19.06.2017

Betreff: Schulwegsicherung / Bezugserlass: Erlass zur Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung in der Schule vom 15.7.03

Sehr geehrte Eltern,
nach Rücksprache und Ortsbegehungen mit dem Regionalen Verkehrsdienst Wetterau, dem Ordnungsamt, den Ortsbeiräten sowie dem Schulelternbeirat der Schule wurde der Schulwegplan der Grundschule Ober-Widdersheim überarbeitet. Ziel dessen ist es, die Sicherheit Ihrer Kinder im Straßenverkehr zu gewährleisten und Ihnen die sichersten Wege auszuweisen. Diese Wege sind nicht immer die kürzesten, unserer Ansicht nach jedoch die sichersten, weshalb ich sie in diesem Plan festschreibe und Ihnen hiermit empfehle.
Beachten Sie bitte folgendes:
Lassen Sie Ihr Kind zur Schule bzw. zur Bushaltestelle laufen. Aus pädagogischer Sicht ist der Schulweg zu Fuß besonders wichtig, um dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern entgegenzukommen. Durch jeden zu Fuß zurückgelegten Weg werden bereits vielfältige Eindrücke gesammelt und die Umgebung wird bewusster wahrgenommen, als im Auto. So lernt Ihr Kind schon frühzeitig, sich eigenständig im Straßenverkehr zu bewegen. Das ist ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit und schont dabei auch unsere Umwelt. Sollten Sie Ihr Kind doch einmal mit dem Auto zur Schule bringen müssen, so achten Sie bei der An- und Abfahrt, dem Parken sowie dem Ein- und Aussteigen an der Schule bitte ganz besonders auf die anderen Verkehrsteilnehmer. Es sind überwiegend Kinder, die sich hier bewegen.
Ich empfehle Ihnen, den Schulweg mehrfach gemeinsam mit Ihrem Kind zu üben und den Schulweg ggf. anfänglich zu Fuß zu begleiten. Ihr Kind wird dadurch sicherer.
Ich wünsche Ihrem Kind eine gute Grundschulzeit.

Mit freundlichen Grüßen

Ines-Angelika Krause, Rektorin